Unternehmensberatung  •  Steuerberatung  •  Finanzdienstleistungen  •  Immobilien  •  ApothekenCOACH
Schneider Johannes

Hinterbliebenenvorsorge bei Ableben – was kostet eine Vorsorge? Macht diese Sinn?

von am 18.09.2012 in Versicherungen

Wenn jemand einen Kreditvertrag mit der Bank abschließt ist eine Absicherung des Lebens gegen Todesfall selbstverständlich. Die finanzierende Bank sichert sich diesbezüglich ab und verlangt daher vom Kreditnehmer eine entsprechende Absicherung. In so einem Fall wird dies auch von den Betroffenen völlig akzeptiert.

Wenn jedoch kein Kredit aufgenommen wird, verzichten sehr viele Familien auf eine entsprechende Absicherung. Viele Berater müssen diesbezüglich immer wieder große Überzeugungsarbeit leisten, dass es in der heutigen Zeit einfach notwendig ist, entsprechend vorzusorgen.

Dazu ein tragisches Beispiel: Ein Familienvater (3 Kinder) ist unerwartet verstorben. Die Familie hatte (fast) keine Schulden. Die Schulden wurden über eine kleine Lebensversicherung abgedeckt. Es gab kein Testament. Dadurch, dass die Kinder noch minderjährig waren, mußte die Mutter für die Kinder große Summen (Bargeld) auf ein Konto (Mündelsicher) legen. Die Höhe der Zahlungen wurden von einem Sachverständigen aufgrund des Wertes der Wohnung eruiert. Neben der großen Trauer über den Verlust des Mannes/Vaters kam nun auch noch die große finanzielle Belastung bezüglich dieser und weitere Zahlung auf die Hinterbliebenen zu.

Eine Risikovorsorge bietet einen sehr hohen Versicherungsschutz gegen eine vergleichsweise niedrige Prämie wenn man dabei einige kleine Details beachtet. Wie z.B. Absicherung in jungen Jahren ist wesentlich günstiger;  Die Laufzeit der Versicherung nicht bis ins hohe Alter wählen…  

Prämienvergleiche und auch Vertragsabschluss sind in dieser Sparte auch Online ganz einfach möglich. Siehe: https://www.minipreisversichern.at/ablebensversicherung/

Als verantwortungsbewußter Bürger, Familienvater od. Mutter ist man meiner Meinung nach in der heutigen Zeit verpflichtet die Familie über eine Ablebensversicherung abzusichern, sollte anderwertig  nicht genügend Kapital vorhanden sein. Die finanziellen Kosten, welche auf die Hinterbliebenen zukommen, werden von den meisten Menschen massiv unterschätzt und daher wird auf diese wesentliche Vorsorge sehr oft vergessen.

Diesen Artikel bookmarken Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • Alltagz
  • Bloglines
  • blogmarks
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • Linkarchiv
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • MySpace
  • Oneview
  • Spurl
  • YahooMyWeb
Copyright © KAPITAL & SICHERHEIT Gmbh