Happy Birthday lieber Bulle

Artikel vom 29.03.2010, veröffentlicht in Kategorie Investments

Nun ist es genau ein Jahr her seit die Talfahrt an den internationalen Börsen zu Ende ging. Seither ist die Aufholjagd an den Börsen beeindruckend verlaufen. Schlecht für all jene Anleger welche die Nerven weggeschmissen haben und sich aus den Aktienmärkten verabschiedet haben, also Verluste realisiert haben. Unangenehm aber auch für all jene Anleger, welche den Weltuntergangspropheten geglaubt haben und die zahlreichen Einstiegschancen in den vergangenen zwölf Monaten nicht genutzt haben. Diese entgangenen Gewinne nennt man auch Opportunitätskosten.

Es entbehrt also nicht einer gewissen Pikanterie, wenn man auch Geld verlieren kann obwohl man gar nicht investiert ist!?

Erfahrungsgemäß macht dieses Phänomen des “zum richtigen Zeitpunkt nicht investiert seins” den größeren Anteil aus, wenn Anleger über zu geringe Erträge klagen.

Viele Anleger fragen sich nun richtigerweise, ob es denn jetzt nicht schon wieder zu spät sein könnte um in die Märkte zu investieren? Tja, da ist sie wieder die Königsfrage. Wenn Sie zu jener Gruppe gehören die prinzipiell von einer nachhaltigen “Normalisierung” der Wirtschaft irgendwann innerhalb der kommenden Jahre ausgehen, dann muss Ihnen bewusst sein, dass sich auch die Aktienkurse an den Börsen wieder dort befinden werden, wo sie es auch vor der Finanzkrise waren. Das würde für ein nach wie vor gewaltiges Aufholpotential sprechen.

Aufmerksame Leser unseres Newsblogs wissen es längst, dass der Anlageerfolg vor allem in der Fähigkeit begründet ist “antizyklisch zu investieren. Also immer dann, wenn sich die Mehrzahl der Anleger nicht dazu entschliessen kann.

Happy Birthday lieber Bulle. Mögen noch viele Bullenmarktjahre folgen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden