7,1 % Inflation im September 2011

Artikel vom 17.10.2011, veröffentlicht in Kategorie Investments

Die Inflationsrate für September 2011 betrug nach Berechnungen von Statistik Austria 3,6% (August 3,5% revidiert, Juli 3,5%).

Das Preisniveau des Mikrowarenkorbes, der überwiegend Nahrungsmittel enthält und den täglichen Einkauf repräsentiert, lag im September um 4,2% über dem Septemberwert 2010 (August 3,3%).

Das Preisniveau des Miniwarenkorbes, der einen wöchentlichen Einkauf widerspiegelt und neben Nahrungsmitteln und Dienstleistungen auch Treibstoffe enthält, erhöhte sich im 12-Monatsvergleich um 7,1% (August 6,8%).

Welches ist nun die wichtigste Kennziffer? Natürlich die 7,1% des Miniwarenkorbes, welche den wöchentlichen Einkauf repräsentiert! Ca. 60 Waren und Dienstleistungen gestalten hier den Warenkorb. Bei der ganzheitlichen Inflationsrate sind es hingegen ca. 790 Waren bzw. DL, etc. Also eine Menge Waren und DL die Sie im täglichen Leben nur wenig tangieren.

Stellt man diese 7,1% den derzeit erzielbaren Sparzinsen eines Sparbuches (nach Kest. – Abzug) von derzeit rund 1,5% netto ggü., dann wird klar, dass die Vermögensumschichtung von den Vermögenden zu den Schuldnern bereits voll im Gang ist.

Wenn Sie diese Vermögensvernichtung nicht wehrlos über sich ergehen lassen wollen, dann sollten Sie jetzt konsequent Handeln!

Hier ist eine grandiose Idee: …. nur mehr wenige verfügbar ……

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden