8 Jahre Erfolgsgeschichte ARIQON Konservativ

Artikel vom 14.08.2012, veröffentlicht in Kategorie Investments

Stabilität in jedem Umfeld. Am 02. August 2004 wurde mit dem ARIQON Konservativ ein Konzept geboren, das selbst nach mittlerweile acht Jahren nichts von seiner Modernität eingebüßt hat. Ziel war es, einen Fonds zu entwickeln, der in allen Marktphasen funktioniert und vor allem defensiven Anlegern ein Vehikel zur Verfügung stellt, das den Kapitalerhalt in den Vordergrund stellt.

Diese Ziele zu erreichen ist nur in einem Anlageuniversum möglich, welches möglichst heterogen ist, sodass es – je nach konjunkturellem Umfeld – immer Anlagechancen gibt, welche der Fondsmanager ergreifen kann. Der ideale Platz, um eine derartige Anlagestrategie umzusetzen, ist nunmal das Anleihenuniversum. Hier findet sich in jeder Konjunkturphase eine geeignete Anleihenklasse. Staatsanleihen profitieren von sinkenden Zinsen, Unternehmensanleihen von einer expandierenden Wirtschaft, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Entscheidend bei der Anlagestrategie des ARIQON Konservativ sind dabei nur zwei Faktoren:

  • Die einzelnen Anleihenklassen haben sehr geringe Korrelationen zueinander. Dies senkt die Volatilität und steigert die Stabilität des Portfolios.
  • Striktes Risikomanagement ist der wesentliche Faktor zur Vermeidung größerer Kursverluste.

Das Ergebnis dieser beiden Faktoren ist eine Performance über 8 Jahre von 5,55% p.a. bei einer Volatilität von lediglich 1,91%.

Mittlerweile 34 Auszeichnungen von nationalen und internationalen Häusern bestätigen dieses außergewöhnliche Verhältnis von Ertrag zu Risiko.

Derzeitige Fondsvolumen 128 Mio. EURO

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden