Abhängigkeit fühlt sich nicht gut an

Artikel vom 18.09.2012, veröffentlicht in Kategorie Investments

Abhängigkeit hat viel mit “MUSS” zu tun und Unabhängigkeit viel mit “KANN“!

Zuviel MUSS im Leben reduziert die Lebensqualität. Abhängigkeiten schleichen sich oft unbemerkt und langsam in die verschiedenen Lebensbereiche. Viel Muss im Leben entsteht durch finanzieller Unfreiheit bzw. Abhängigkeit.

Die jüngsten Entscheidungen im EURO-Raum (ESM-Absegnung und der unbegrenzte Anleihenkauf durch die EZB) werden enorme Abhängigkeiten und damit verbundene “MUSS”- Szenarien nach sich ziehen! Und jeder der diese Zeilen liest, kann auch nicht mehr sagen, er wäre nicht eindringlich davor gewarnt gewesen.  Die Frage lautet daher: “Können freiheitsliebende Menschen etwas dagegen tun?”

Ja selbstverständlich!

Die Beibehaltung bzw. die Erlangung von Unabhängigkeit muss man sich erarbeiten. Die persönliche Unabhängigkeit von morgen entsteht durch die persönliche Sparquote von heute. Eine hohe Sparquote heute ist die beste Garantie für viel künftige persönliche Unabhängigkeit bzw. Lebensqualität.

Wie hoch ist die persönliche Sparquote? Und Hand auf’s Herz: Was ist mit beherztem Vorgehen möglich?

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden