Empfehlungen für Kreditnehmer – Teil 1: kalkulatorische Kreditrate

Artikel vom 18.06.2013, veröffentlicht in Kategorie Finanzierungen

Diese Serie an Beiträgen richtet sich vorrangig an Personen die entweder langfristige Finanzierungen laufen haben oder planen solche in naher Zukunft in Anspruch zu nehmen (Errichtung eines Hauses, Kauf einer Wohnung, Grundstückskauf, Anleger- bzw. Vorsorgewohnung, etc.).

Kalkulatorische Kreditrate:
Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich jener Betrag, welcher planmäßig für die laufende (oder zukünftige) Finanzierung kalkuliert – und ganz wichtig: auch ausgegeben werden sollte.  Gerade in der derzeitigen Niedrigzinsphase ist die Kenntnis und der richtige Umgang mit dieser “Grundregel jedes Kredites” von besonders großer Bedeutung, wenn man sich vor zukünftigen “bösen Überraschungen” schützen möchte.

Berechnung:
o Kreditbetrag: aktueller Saldo in EURO
o Laufzeit: ist jene Anzahl von Jahren, welche sich der/die Kreditnehmer/in für die Rückzahlung vornimmt
(kann also auch kürzer – aber nicht länger – als die Laufzeit lt. Kreditvertrag sein)
o Zinssatz: trotz der im Augenblick extrem niedrigen Zinsen sollte mit 6,0% kalkuliert werden

Beispiel:
Kreditbetrag: EUR 150.000,-
Laufzeit: 25 Jahre (im Kreditvertrag sind 30 Jahre vorgesehen)
Zinssatz: 6,0% (aktuell 2,0%)
Kalkulatorische Rate: EUR 967,- monatlich (aktuelle Rate: EUR 554,-)

Resümee:
Die so ermittelte kalkulatorische Rate sollte nun tatsächlich auch monatlich aufgewendet werden. Im Augenblick würde dies bedeuten, dass neben den Kreditkosten ein Betrag von monatlich EUR 413,- zur Ansparung zur Verfügung steht.

Wird diese Vorgehensweise nun in die Praxis umgesetzt ergeben sich folgende große Vorteile:

  1. In verhältnismäßig kurzer Zeit entsteht “automatisch” eine große Reserve
    (in 5 Jahren bereits ca. EUR 25.000,-)
  2. Zukünftige Zinssatzerhöhungen schmerzen nicht, weil sich an der monatlichen Gesamtausgabe
    nichts ändert (die Kreditrate wird höher, die Sparrate niedriger)
  3. Bleiben die Zinsen noch längere Zeit auf niedrigem Niveau kann die Finanzierung wesentlich
    früher gänzlich getilgt
    werden
  4. Der größte Vorteil ist wohl, dass man von den “äußerst schmerzlichen Nachteilen” verschont bleibt, welche eintreten, wenn die empfohlene Vorgehensweise nicht eingehalten wird (der Kredit kann nur mehr teurer werden, weil die Zinsen nicht mehr weiter fallen können!)

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden