Kreditversicherung – Vorsorge wenn’s “brenzlig” wird….

Artikel vom 16.04.2014, veröffentlicht in Kategorie Unternehmen

Eine Kreditversicherung ist eine einfache und kostengünstige Lösung, um Forderungsausfälle aus der Lieferung von Waren und Dienstleistungen gegen das Ausfallrisiko abzusichern.

Eine Feuerversicherung kennt jeder. Man versichert ihr Gebäude, Inventar, Maschinen, Computer und Waren. Wenn es gebrannt hat und der Schaden gemeldet ist, ersetzt die Versicherung den erlittenen Schaden. Noch schöner wäre es für den Betroffenen, wenn sich die Versicherung schon vor dem Brand meldet, dass es sage und schreibe “brenzlig” wird. Es ließe sich damit sehr viel Mühe und Geld sparen.

Und genau diese Versicherung gibt es, jedoch nicht für Brandschäden,
sondern für Forderungsausfälle – die Kreditversicherung!

Was passiert, wenn einer Ihrer wichtigsten Kunden nicht zahlt?
Überlegen Sie, mussten Sie auch schon einmal eine Forderung abschreiben oder lange darauf warten?

Die Kreditversicherung meldet sich schon, wenn sich herausstellt, dass Kunden Rechnungen nicht mehr bezahlen können, weil es bei ihnen sozusagen „an allen Ecken brennt“.

Kreditversicherer haben ein länderübergreifendes operierendes und vernetztes Team von Experten, die Millionen von Unternehmen in Bezug auf Bonität überwachen. Mit diesem System sichern Kreditversicherer die Geschäftsbeziehungen seiner Kunden schon im Vorfeld ab. Mehren sich bei einem Unternehmen die Anzeichen für bevorstehende Zahlungsschwierigkeiten, schlägt der Versicherer Alarm.

Durch eine Kreditversicherung (auch für KMU`s) werden Kundenbeziehungen sicherer und Geschäftsabschlüsse besser planbar.
Bedenken Sie, ein ungeplanter Forderungsausfall kostet sehr viel an Arbeit und Geld.

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden