Warum die historisch niedrigen Zinsen eine große Gefahr sein können

Artikel vom 17.07.2014, veröffentlicht in Kategorie Finanzierungen

Seit Jahren befinden sich die Zinsen im Keller. Haben-Zinsen gleichermaßen wie Soll-Zinsen. Also Sparbuch und Kredit. Die niedrigen Zinsen verringern die aktuelle Zinsbelastung bei Krediten (Bsp.: 200.000 EUR) um ca. 650 EUR pro Monat. Die niedrigen Sparzinsen verleiten viele dieses Geld nicht anzusparen, sondern in den Konsum zu stecken.

Das ist auf den 1.Blick doppelter Spaß. Einerseits mit so geringen Zinsen den Kredit locker bedienen zu können und andererseits so viel schönes zusätzliches Budget um sich viele schöne Dinge zu kaufen. So weit so gut. Nur was ist die Kehrseite dieser Medaille?

Nun die Zinsen werden wieder steigen. Viele vergessen, dass die Zinsen noch 2008 über 6,0% gelegen sind. Das ist noch gar nicht so lange her. Diese Zeiten kommen sicher wieder. Auch wenn es vermutlich noch ein wenig dauern wird. Wenn die Zinsen dann gestiegen sind, gelten wieder die alten monatlichen Kreditraten, von +650 EUR. Für viele sicher ein äußerst unangenehmes Szenario, weil sie sich schon an die niedrigen Zinsen gewöhnt haben und viele andere „Gewohnheiten bzw. Verbindlichkeiten“ im eigenen Leben aufgebaut haben. Da wird es dann für so manchen brenzlig.

Das schlauere Verhalten auf die niedrigen Zinsen zu reagieren ist zweifellos ein anderes. Schlaue Köpfe nutzen dieses „unglaublich große Geschenk“ (niedrige Zinsen) und legen sich die 650 EUR monatlich auf die Seite. Bilden Rücklagen. Diese Rücklagen können dann, wenn die Zinsen wieder steigen exzellent für Sondertilgungen verwendet werden. Also genau in dieser Zeit wenn die Zinslast wieder steigen würde, durch vorzeitige Teilrückzahlung des Kredites dafür zu sorgen, dass die Kreditrate aus diesem Grund sinkt und ein wesentlich früheres Kreditende zu erreichen.

Es liegt an jedem selbst zu erkennen, dass das richtige Verhalten über Erfolg und Qual entscheidet. Zu wissen, dass man das maximale aus diesem historischen Zinsvorteil herausholt fühlt sich einzigartig an.

Sollten Sie die Zinsvorteile noch nicht zur Seite legen, dann fangen Sie sofort damit an. Wenn Sie die Zinsdifferenz bereits monatlich zur Seite legen, dann Hut ab und große Kompliment.

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden