Unverzichtbare Diversifikation – richtig gemacht

Artikel vom 17.08.2016, veröffentlicht in Kategorie Investments

Dass man nicht alle Eier in einen Korb legen soll sagt bereits der Volksmund. Dass man nicht sein ganzes Vermögen in eine Anlage stecken soll weiß heutzutage auch bereits jeder. Streuung also Diversifikation des Vermögens ist der Schlüssel zu mehr finanzieller Sicherheit. Aber warum machen es dann dennoch fast alle falsch? Hier eine Anleitung:

  1. Schritt: Aufteilung bzw. Gewichtung des Vermögens in die zwei übergeordneten Hauptbereiche Geldwerte und Sachwerte
  2. Schritt: Streuung des Vermögens in verschiedene Anlagekategorien (Bargeld, Geldeinlagen, Aktien, Anleihen, Immobilien, Edelmetalle, Unternehmensbeteiligungen)
  3. Schritt: Streuung des Vermögens in verschiedene Währungen (EUR, USD, CHF, JPY, Gold, etc.)
  4. Schritt: Geographische Streuung innerhalb des EU-Raums und besonders wichtig auch außerhalb des EU-Gebietes

Besonders die geographische Streuung haben die aller wenigsten Menschen auf der Rechnung. Wird bei kleineren Vermögen eine große Rolle spielen und bei größeren Vermögen jedoch künftig eine entscheidend-große Rolle spielen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden