Wieviel Bargeld ist sinnvoll?

Wieviel Bargeld ist sinnvoll?

Artikel vom 22.06.2017, veröffentlicht in Kategorie Allgemein

Mindestens sechs Monats-Haushaltseinkommen.

Die Betonung liegt auf mindestens.

Was spricht gegen Bargeld-Hortung?

  • Risiko von Diebstahl bei der Eigenlagerung
  • Entgang von Zinseinkünften

Zinseinkünfte sind derzeit nicht existent. Bleibt allerdings noch das Risiko einer unsicheren Aufbewahrung. Aber auch dies ist mit etwas Köpfchen durchaus “organisierbar”.

Was ist die Alternative zum Bargeld? Im Grunde sind es Bankeinlagen. Dass dies vielleicht in absehbarer Zeit die schlechteste aller Varianten sein könnte ist den meisten Menschen nicht bewusst. Die Masse käme gar nicht auf die Idee, dass es bei uns zu Bankkrisen mit Bankschließungen und Geldeinfrierung geben könnte! Der Mensch schwimmt gerne mit der Masse mit. In Geldfragen ist dies keine gute Idee. Aber gerade in dieser Ignoranz der Masse sollten Sie Ihre Chance und Berufung sehen. Die Masse liegt in Vermögens- bzw. Geldfragen nie richtig!

Ihr Vermögen über die Zeit zu bringen erfordert “antizyklisches” Handeln! Die Masse agiert “prozyklisch“. Sie wissen wohin das führt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden