Was ist sicherer: Sparbuch oder Investmentfonds

Was ist sicherer: Sparbuch oder Investmentfonds?

Sie kennen den Unterschied zwischen Sparbucheinlagen, Kontoeinlagen bzw. Investmentfonds bzw. Fondspolizzen?

Bei Fonds gehören Ihnen als Anteilseigner die im Fonds enthaltenen Aktien- und Anleihenanteile als Sondervermögen. Sollte Ihre Bank Pleite gehen so behalten Sie dennoch Ihre Fondsanteile.

Bei den Bankeinlagen (Konto, Sparbuch, Bankanleihen, etc) sieht es bei einer Bankeninsolvenz jedoch anders aus. Als Kunde besitzen Sie nur ein „Zahlungsversprechen“ der Bank. Und wenn die Bank pleite ist, ist ihr Versprechen nichts mehr wert.

Die für solche Fälle vorgesehene Einlagensicherung ist nach oben hin pro Person und Bank gedeckelt und letztendlich vom “tatsächlichen” Guthaben in diesem Einlagensicherungsfonds abhängig (sollen Sie einmal recherchieren …).

Unsere Empfehlungen lauten seit jeher: „Nur das Nötigste zur Bank“ bringen. Den Rest intelligent anlegen. Mit Schwerpunkt Sachwerte. Der langfristige finanzielle Erfolg in Ihrem Leben hängt vom Umgang mit diesen Themen ab.

Hauser Wolfgang Autor:
Datum: 25.04.2018
Kategorie: Investments

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden