Newsblog

Rückzahlung von zuviel bezahlten Darlehenszinsen

Rückzahlung von zuviel bezahlten Darlehenszinsen

Im Herbst haben die ersten Banken begonnen, bei Verbraucherkrediten die Zinsberechnung umzustellen und in der Rate zu berücksichtigen. Somit werden nun negative Indikatorwerte (Euribor aktuell -0,35111) automatisch an den Kreditnehmer weitergegeben. Sollten historisch zu viel Zinsen bezahlt worden sein,  werden diese den Kreditkunden als Ausgleich zurückbezahlt bzw.

Weiterlesen

Was man über Papierwährungen wissen muss

Was man über Papierwährungen wissen muss

Die erfolgreichste Papierwährung ist der US-Dollar. Gemessen an der Lebensdauer, der Bedeutung als Weltleitwährung und dessen Wertverlauf. Bis 1971 waren 35 USD für den Erwerb einer Gold-Unze erforderlich. Aktuell muss das 35,5-fache (!) davon aufgewendet werden. Also ca.1.250 US-Dollar für eine Unze Gold.

Weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter...

... und erhalten Sie neue Artikel bequem per Mail

Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Altersvorsorge – können wir uns Langlebigkeit noch leisten?

Altersvorsorge - können wir uns unsere Langlebigkeit noch leisten?

Das World Economic Forum hat sich vor einiger Zeit mit aktuellen Fallstudien zur Finanzierbarkeit der globalen Pensionssysteme beschäftigt. Österreich wurde zwar nicht dezidiert behandelt, jedoch treffen die meisten Schlüsse auch auf das österreichische Pensionssystem zu. Eigentlich wäre die Politik in Bezug auf die Pensionsfinanzierung schon seit Langem gefordert etwas zu tun, aber es wird nur immer alles nur schöngeredet.

Weiterlesen

Ist eine massive Inflation die Lösung?

st eine massive Inflation die Lösung?

Mit massiver Inflation sind Prozentsätze über 7,0 % gemeint. Inflation in dieser Höhe bewirkt binnen zehn Jahren eine Schuldenverringerung von über 50%(!)  Eine inflationsgesteuerte Entschuldung des Staates bedeutet aber auch eine inflationsgesteuerte Entschuldung bzw. Schuldenreduktion eines jeden Kreditnehmers im Lande. Wenn die Inflation bspw.

Weiterlesen

Wie schnell kommt die Zinswende?

Wenn man die Medien aufmerksam verfolgt vernimmt man, dass die Zinswende der EZB ein Stück näher rückt. Das Anspringen der Konjunktur verstärkt schön langsam den Druck auf die Notenbank. Der Euro steigt. Die allgemeine Meinung der Analysten ist, dass die EZB die Anleihenkäufe, aktuell 60 bis 80 Mrd.

Weiterlesen

Die Reform der Invaliditätspension ist gescheitert

Die Reform der Invaliditätspension ist gescheitert

Die Reform der Invaliditätspension (wir haben berichtet) ist meiner Meinung leider gescheitert. Grundgedanke der Reform war, dass die unbefristete Invaliditätspension für Unter-50-Jährige abgeschafft wird und die Betroffenen wieder fit für das Arbeitsleben gemacht werden. Die Betroffenen wanderten von der Zuständigkeit der Pensionsversicherung in die Zuständigkeit des AMS bzw.

Weiterlesen

Immobilienfinanzierung gehört zum Immobilienkauf

Immobilienfinanzierung gehört zum Immobilienkauf

Der Erwerb von Immobilieneigentum (Eigentumswohnung, Haus, Wochenendhaus, Grundstück, Vorsorgewohnung, …) erfordert meist einen stattlichen Kapitaleinsatz. Bei den meisten Käufen ist eine Finanzierung durch eine Bank erforderlich. Die wenigsten Immobilienkäufe werden zu 100% in Bar bezahlt. Finanzierung und Immobilienkauf gehören zusammen wie Messer und Gabel.

Weiterlesen

Wieviel Bargeld ist sinnvoll?

Wieviel Bargeld ist sinnvoll?

Mindestens sechs Monats-Haushaltseinkommen. Die Betonung liegt auf mindestens. Was spricht gegen Bargeld-Hortung? Risiko von Diebstahl bei der Eigenlagerung Entgang von Zinseinkünften Zinseinkünfte sind derzeit nicht existent. Bleibt allerdings noch das Risiko einer unsicheren Aufbewahrung. Aber auch dies ist mit etwas Köpfchen durchaus “organisierbar”.

Weiterlesen

Reisetipps für Ihren Urlaub

Reisetipps für Ihren Urlaub

Damit Sie entspannt Ihren Urlaub genießen können, haben wir hier für Sie die wichtigsten Reisetipps zusammengestellt: Prüfen Sie zeitgerecht, ob Reisepass bzw. Personalausweis den Einreisebestimmungen Ihres Urlaubslandes entsprechen. Reiseunterlagen (Ticket, Hotelvoucher etc.) und Personaldokumente kopieren und mitnehmen (immer getrennt von den Originalen aufbewahren).

Weiterlesen

Reiseversicherung für einen entspannten Urlaub

Reiseversicherung für einen entspannten Urlaub

Die Sommer-Urlaubsreisen stehen vor der Tür und für viele stellt sich die Frage nach dem Abschluss einer Reiseversicherung. Diese Frage stellt sich unabhängig davon, ob Sie Ihren wohlverdienten Urlaub mit der Familie in den Süden antreten, einen Urlaub in den Bergen oder einen Kurzurlaub in einer großen Stadt planen.

Weiterlesen

Berechnung der Kreditzinsen – erste Reaktionen

OGH Entscheidung - keine Negativzinsen bei Verbraucherkrediten

Bezug nehmend auf den letzten Beitrag bezüglich Negativzinsen OGH Urteil haben einige Banken schon reagiert. Zur Erinnerung – der OGH stelle fest, dass vereinbarte Zinsaufschläge immer mit dem variablen Indikatorwert zu addieren sind – auch dann, wenn der Indikatorwert (Libor, Euribor, …) negativ ist: ergibt sich aus der Addition der Zinsaufschläge und des negativen Indikatorwertes ein positiver Prozentsatz, stellt dies den Wert der Verzinsung des Darlehens dar ergibt sich aus der Addition ein negativer Wert, dann ist der Zinssatz mit Null anzusetzten – d.h.

Weiterlesen

Sind Teiltilgungen bei der Finanzierung sinnvoll?

Sind Teiltilgungen bei der Finanzierung sinnvoll?

Niedrige Zinsen in den vergangenen Jahren verhalfen vielen Kreditnehmern zu Extra-Rücklagen. Nun stellt sich die Frage, was tun mit diesen Rücklagen? Weiterhin beiseite legen oder den Kredit teil-tilgen? Viele beabsichtigen Teiltilgungen durchzuführen, da sich eine geringere Kredit-Restschuld einfach besser anfühlt. Dabei übertreiben es aber manche Kreditnehmer doch sehr und setzen praktisch alle Barmittel dafür ein, die Kredit-Restschuld so weit wie möglich nach unten zu drücken.

Weiterlesen

Nicht immer ist der Weg zur Hausbank sinnvoll

Nicht immer ist der Weg zur Hausbank sinnvoll

Wer eine Wohnung kauft oder ein Haus baut und dafür eine Finanzierung aufnimmt, schließt sehr oft das größte Geschäft seines Lebens ab. Daher ist es nicht unwesentlich, dabei keine (bzw. so wenig wie nur möglich) Fehler zu machen. Was sind die größten Fehler die bei einer Finanzierung gemacht werden können?

Weiterlesen

Patientenrechtsschutz im Fall des Falles

Patientenrechtsschutz im Fall des Falles

Wenn Ihnen als Patient Rechtsstreitigkeiten entstehen, wie zum Beispiel Konflikte mit Spitalsbetreibern oder ärztliche Kunstfehler passieren, ist das im Regelfall im Rahmen des Schadenersatz-Rechtsschutzes bzw. des Vertrags-Rechtsschutzes versichert. Dies ist jedoch nur ein eingeschränkter Versicherungsschutz in diesem Bereich. Einige Gesellschaften bieten daher den Patientenrechtsschutz erweitert mit Zusatzbausteinen an.

Weiterlesen

Schlauer Umgang mit Geld

Schlauer Umgang mit Geld

In vielen Lebensbereichen hat sich die Erkenntnis bereits etabliert, dass es in für den Menschen wichtigen Lebensbereichen durchaus schlau ist, sorgsam umzugehen. Unachtsamkeiten können Wertvolles beschädigen oder zerstören. So werden Autos regelmäßig gewartet, Zähne regelmäßig geputzt, etc. In besonders wichtigen Lebensbereichen neigen Menschen dazu, besonders “vorsorglich” zu agieren.

Weiterlesen

OGH Entscheidung – keine Negativzinsen bei Verbraucherkrediten

OGH Entscheidung - keine Negativzinsen bei Verbraucherkrediten

Viele die Ihre Wohnung oder Haus finanziert haben und dadurch ein Darlehen bei der Bank laufen haben, kamen mit dem Thema Negativzinsen bei Krediten vermutlich schon in Berührung. Dabei geht es im Wesentlichen um zwei Fragen. Ist eine Bank verpflichtet, für die Berechnung des Sollzinssatzes einen negativen Referenzzinssatz zu verwenden?

Weiterlesen

Ich habe einen Goldschatz und (fast) keiner weiß es…

„Ich habe einen Goldschatz und (fast) keiner weiß es…“ ist gesperrt Ich habe einen Goldschatz und (fast) keiner weiß es…

Investieren in Gold als Diversifikation zu bestehenden Veranlagungen ist in der derzeitigen Marktlage sehr zu empfehlen. Darüber braucht man nicht allzu viel diskutieren, darüber sind sich mittlerweile sehr viele einig. Die wichtigsten Gründe für eine Anlage in Gold sind der Inflationsschutz und der Werterhalt.

Weiterlesen

Sind Bitcoin die Lösung?

Sind Bitcoin die Lösung?

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv und leidenschaftlich mit Bitcoin. JA – ich gestehe – ich bin ein Fan von Bitcoins!
NEIN – ich würde mein Vermögen nicht in Bitcoins stecken! Selbstverständlich bin ich der Ansicht, dass Bitcoin Freiheit bedeuten … die BlockChain – Technologie eine Jahrhunderterfindung ist … enormes Kurspotential hat … … ABER: Bei aller Euphorie den Staaten und deren Geldmonopol ein Schnippchen zu schlagen, vergessen die Menschen die größte Gefahr für Bitcoin richtig zu identifizieren.

Weiterlesen

Die Absicherung der Arbeitskraft – eine wichtige Entscheidung

Die Absicherung der Arbeitskraft - eine wichtige Entscheidung

Will man den Verdienstausfall bei andauernder oder längerer Berufsunfähigkeit – egal ob durch Unfall, Krankheit oder Kräfteverfall – kompensieren, gibt es zur Berufsunfähigkeitsversicherung praktisch wenige oder keine Alternativen. In Österreich führt die Berufsunfähigkeitsversicherung leider noch immer ein Schattendasein. Nur, wenn es dann zu einer Erkrankung oder Unfall kommt ist es zu spät (ein bereits brennendes Haus versichert auch keiner mehr).

Weiterlesen