VIDEO: Aktien – besteht aktuell Handlungsbedarf?

Zusammenfassung

Wie geht es den Aktienmärkten? Gibt es aktuell Handlungsbedarf?

Den Aktienmärkten geht es weltweit zur Stunde recht ordentlich. Die Indizes sind weltweit sehr ermutigend und durchaus in Ordnung aber aus unserer Einschätzung gibt es gerade jetzt Handlungsbedarf, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen und gegebenenfalls die Aktienpositionen zu reduzieren.

Wie sieht die Prognose für Aktien aus?

Die Aktien werden seit vielen Quartalen – eigentlich vielen Jahren – mit zusätzlich gedrucktem Geld künstlich gepusht. Dieser Trend wird nicht ewig fortgesetzt werden können.

Die US-Wahlen stehen vor der Tür. Nachdem diese Wahl geschlagen ist, wird es – historisch gesehen – zu Veränderungen kommen.

Die Aktienmärte korrelieren langfristig mit der Weltwirtschaft, d.h. die Aktienmärkte passen sich der Weltwirtschaft an. Die Weltwirtschaft hat erbärmlichen Fitnessgrad – egal welche Kennziffer man sich ansieht, sie sind alle erschreckend schlecht. Deshalb gehen wir davon aus, dass sich die Aktienmärkte in den nächsten ein bis acht Quartalen an die Verfassung der Weltwirtschaft anpassen werden. Die Weltwirtschaft wird sich auch in den nächsten Quartalen nicht massiv verbessern. Ganz im Gegenteil – sie wird sich noch weiter abschwächen und dies hat dann natürlich auch Auswirkungen auf den Aktienmarkt.

Wann genau ist Handlungsbedarf?

An den Aktienmärkten dauert es in der Regel Monate, Quartale oder sogar Jahre, bis ordentliche Steigerungen zustande kommen. Rückgänge an den Aktienmärkten efolgen jedoch sehr rasch binnen Tagen oder Wochen.

Deshalb sollten Sie sich in den nächsten Tagen und Wochen um dieses Thema kümmern und sich die Frage stellen ob Sie Ihre Aktienpositionen nicht verringern oder überhaupt vermeiden wollen.

Wer hat keinen Handlungsbedarf?

All jene die auf lange Sicht sparen und nur einen kleinen Teil in Aktien positioniert haben.

Welche Aktienprodukte sind betroffen?

Betroffen sind alle Aktienprodukte, Aktienfonds und Fondspolicen – egal ob für Altersvorsorge oder für Tilgungsträger im Ramen einer Finanzierung. Bei einem Tilgungsträger ist es besonders wichtig, dass Sie eine mögliche Aktienrückgangsphase ausgleichen.

Handeln Sie jetzt

Es ist besser, Sie handeln ein paar Wochen oder sogar Monate zu früh, als nur einen einzigen Tag zu spät. Wir helfen Ihnen gerne. Wenden Sie sich an uns oder an den Berater Ihres Vertrauens. Aber werden Sie aktiv. Jetzt ist die Zeit zum Handeln